Home / Reiseberichte / Zanzibar – weisse Strände, türkisblaues Meer und in der Luft der Duft der Gewürzplantagen

Zanzibar – weisse Strände, türkisblaues Meer und in der Luft der Duft der Gewürzplantagen

Reisebericht von Regula Zeller

Zanzibar, die magische Gewürzinsel ist im Indischen Ozean an der Ostküste Tanzanias gelegen. Sie war einst im Besitz des Sultans von Oman, und noch heute finden sich überall Zeugnisse einer bewegten Vergangenheit. Die Insel hat nebst einem reichen Kulturerbe auch schöne Strände und farbenprächtige Korallenriffe zu bieten. Die meisten Badeferienhotels liegen an der Ostküste. Im Nordwesten der Insel ist das Baden im Meer immer möglich. An anderen Stränden ist das Schwimmen bei Ebbe nur bedingt möglich, trotzdem geniesst man herrliche, palmengesäumte und puderzuckerweisse Sandstrände und einladende Pool-Anlagen.

 

Nach erlebnisreichen und unvergesslichen Safari-Tagen in der Serengeti landet unser Kleinflugzeug am beschaulichen, nationalen Flughafen von Zanzibar. Gemütlich geht es zu Fuss über das Rollfeld zur Gepäckentgegennahme.

Danach besuchen wir Zanzibars geschichtsträchtige Hauptstadt «Stone Town», die im Westen der Insel ganz nahe beim Flughafen liegt. Die Stadt wurde im Jahr 2001 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Wir bummeln durch die engen und verwinkelten Gassen der malerischen und orientalischen Altstadt und fühlen uns in eine andere Zeit zurückversetzt. Beim Spaziergang durch dieses Labyrinth in Stone Town beschleicht einen unwillkürlich die romantische Vorstellung, in die zauberhafte Welt von Tausend und einer Nacht geraten zu sein. Die unterschiedlichen kulturellen Einflüsse der Insel spiegeln sich im Baustil von indischen, arabischen, europäischen und swahilischen Traditionen wider.

«Steinerne Stadt», der Name ist von den aus hellem Korallenkalksteinen errichteten und beeindruckenden Gebäuden und Wohnhäusern abgeleitet. Die Residenz des Sultans von Oman befand sich ab 1840 in Stone Town. Mitte des 19. Jahrhunderts war Zanzibar der weltgrösste Produzent von Gewürznelken. Berühmt war die Stadt ebenso für den grössten Sklavenhandel-Markt an der ostafrikanischen Küste. Heute besitzt der Gewürzhandel nicht mehr die ökonomische Wichtigkeit, und für viele Farmer ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle. Wer gerne einmal selbst sehen und riechen möchte wie Vanille, Nelken oder Muskat wächst, kann eine der weitläufigen Gewürz- und Obstplantagen besuchen.

Der Beit-el-Ajaib (Palast der Wunder), im Jahr 1883 errichtet, wurde als Zeremonien-Palast des damaligen Sultans «Barghash» genutzt. Er diente auch als Sitz der britischen und sansibarischen Regierung. Seinen Namen erhielt das Gebäude, weil es als erstes in Zansibar mit elektrischem Strom und fliessendem Wasser versorgt wurde und einen Lift beinhaltete.

Nach diesem eindrücklichen Besuch einer Welt, die längst vergangene Tage aufleben lässt, freuen wir uns nun auf unbeschwerte und erholsame Tage am Strand. Die Lebensfreude der Bewohner von Zanzibar ist ansteckend und lässt uns nachdenklich werden. Obwohl sie so wenig besitzen, wirken viele glücklicher als wir Europäer, die im Überfluss leben.

 

Meine persönlichen Hotel Favoriten:

Zuri Zanzibar Hotel & Resort, Kendwa Beach

Das Zuri ist im Nordwesten der Insel am Kendwa und Nungwi Beach gelegen. Das Baden ist hier, unabhängig vom Stand der Gezeiten, jederzeit möglich.

Dieses aussergewöhnliche und beliebte Design-Hotel lässt keine Wünsche offen. Die Anlage umfasst 55 geschmackvolle Bungalows. Der tropische Dschungelgarten ist einmalig, genauso wie die Anlage selbst. Es wurden völlig neue Massstäbe gesetzt für die Ansprüche des modernen Reisenden des 21. Jahrhunderts.


Sharazad Boutique Hotel & Oasis Retreat, Jambiani Beach

Das charmante Kleinod ist im Südosten der Insel am wunderschönen Jambiani Beach unweit von Jambiani, einem der ältesten Fischerdörfer der Insel und an einem bekannten Kite Surfing Strand gelegen. Hier ist das Baden von den Gezeiten abhängig.

Der lebensfrohe und herzliche Charakter der Besitzerfamilie und deren Liebe zur Inseltradition ist in jedem Winkel der kleinen Anlage zu spüren. Es erwartet Sie informeller Luxus, eine entspannte Ferienatmosphäre, und Dank lokalem Seafood und den italienischen Wurzeln der Besitzerin auch eine ausgezeichnete Küche.

Ob im charmanten Boutique Hotel oder im angrenzenden Oasis Retreat, die Anlage ist wunderschön in einem tropischen Wald und direkt an einem einmaligen Strandabschnitt gelegen. Die Besitzer bieten in Sachen «Well-Being» diverse interessante Workshops und in Zusammenarbeit mit lokalen Partnern am gleichen Strand, Wellness, Yoga, Fitness, Wassersport und sogar ein vietnamesisches Restaurant direkt im Sand. Eintauchen und loslassen!

Lassen Sie sich im Private Safaris Online Prospekt, Ost Afrika ab Seite 78 zu Zanzibar und vielen weiteren Hoteltipps inspirieren:

Jetzt inspirieren lassen

Hakuna Matata!

Was aus dem swahilischen übersetzt so viel heisst wie: «Mach dir keine Sorgen»!
Zanzibar erwartet Sie!

Beratung

Regula Zeller – Reiseexpertin

Haben Sie Fragen zu diesem Reiseziel? Ich berate Sie gerne persönlich oder telefonisch: +41 (0) 58 702 65 51