Hotspot: 48 Stunden in Porto

Die Stadt Porto ist die kleine Schwester von Lissabon und zieht jeden in kurzer Zeit in ihren Bann.

Die Ponte Dom Luís I dominiert die Skyline von Porto und erinnert in ihrem Design an den Eiffelturm. Ein Schüler des berühmten Architekten Gustave Eiffel hat die Brücke entworfen. Auf zwei Etagen fahren die Autos und die Strassenbahn auf die andere Seite des Douro. Für Besucher bietet die Brücke ein fantastisches Fotosujet. Schlendern Sie unbedingt durch die vielen Strassen und Gassen der Altstadt. Die Altstadthäuser, viele davon verziert mit den blauen Kacheln (Azulejos), stützen sich gegenseitig, um nicht einzufallen. An den Fassaden kleben grün berankte, schmiedeeiserne Balkone und davor flattert die aufgehängte Wäsche im Wind. In den Gassen findet man Gemüsehändler, unzählige Shops, Tavernen und Cafés.

Probieren Sie nicht nur den berühmten Portwein, sondern auch ein Super Bock, das typisch portugiesische Bier. Kosten Sie die Spezialitäten der Stadt wie die Tripas (Kutteln), Bacalhau a Gomes de Sà (Stockfisch mit Kartoffeln in Sahne) oder die vielen unterschiedlichen Süssgebäcke in einer Pastelaria, einer Mischung aus Bäckerei, Konditorei und Café.

Unternehmen Sie einen gemütlichen Bootsausflug auf dem Douro oder fahren Sie mit der historischen Strassenbahn auf drei verschiedenen Linien durch die lebhafte Stadt.

Unbedingt besuchen sollte man auch das hübsche Wohnviertel Foz de Douro an der Mündung des Douro. Sitzen Sie in einem der vielen Strandlokale und geniessen Sie den Blick auf den Atlantik.

Hotel-Tipp

The Yeatman

Luxushotel mit einem der schönsten Stadtpanoramen Portugals. Atemberaubend ist der Blick auf die Altstadt von Porto, den Douro sowie die beeindruckende Ponte Dom Luis I. Die Inneneinrichtung ist zeitlos elegant und spiegelt die Geschichte und die Besonderheit der Weinregion wieder.

Pestana Vintage Porto

Direkt an der belebten Praça da Ribeira gelegen. Alle wichtigen Sehenswürdigkeiten befinden sich in Gehdistanz. Das komplett renovierte Hotel gehört zur über 2000 Jahre alten Geschichte von Porto und ist Teil einer Gruppe von Gebäuden, die bis ins 16. Jahrhundert zurückgehen.

Restaurant-Tipp

Pedro Lemos

Im Quartier Foz do Douro gelegen. Pedro Lemos (ein Michelin-Stern) vereint in den kreativen Menüs das Beste aus dem Meer und vom Land.

Cafeina

Ebenfalls im Quartier Foz do Douro gelegen, isst man hier in sehr angenehmer Atmosphäre mit guter Musik und einer riesigen Auswahl nicht ganz alltäglicher Gerichte.

Ode Porto Wine House

Wie so viele Weinbars und Restaurants in Porto verfügt auch das familiär wirkende Ode nicht über eine eigene Website. Man tut gut daran, rechtzeitig zu reservieren.

Beratung

Janine Klaus-Mäder

Janine Klaus-Mäder

Haben Sie Fragen zu diesem Reiseziel? Ich berate Sie gerne persönlich oder telefonisch: +41 (0) 58 702 65 51

Katalog bestellen